Javascript deaktiviert! For full functionality of this site it is necessary to enable JavaScript. Here are the instructions how to enable JavaScript in your web browser.

Neuste Themen und Beiträge aus unseren Foren…

Angst vor Altersarmut – mehrere Millionen MENSCHEN müssen sie fürchten, doch….

.. In München zeigt die Deutsche Bahn nun wie Altersarmut noch verschlimmert werden kann, ja man sogar vorbestraft wird wenn man sein trauriges Schicksal versucht zu mildern.

Rentnerin (76) sammelt Flaschen – Jetzt ist sie vorbestraft

München – Das ist doppelt bitter! Anna Leeb hatte sich lange Zeit ihre Rente mit Flaschensammeln am Hauptbahnhof aufgebessert. Vor knapp zwei Jahren wurde der heute 76-Jährigen der kleine Zuverdienst von zwei Bahn-Mitarbeitern untersagt. Die gehbehinderte Rentnerin erhielt Hausverbot. Wegen Hüftproblemen hatte sie jetzt eine Abkürzung durch die Bahnhofshalle nehmen wollen …. Ganzer Bericht / Quelle…

Was unternehmen unsere Parteien und ihre Führer, wie Frau Merkel, dagegen diese Zustände zu unterbinden!? Verspricht im Zusammenhang damit nicht gerade die SPD seit Jahren für mehr Gerechtigkeit zu sorgen? Ist es Gerecht dass Rentnern ein solches Schicksal zugemutet und Rentnerarmut geradezu gefördert wird.!?

Einladung Konferenz 10.09.2017 : Weltklimakonferenz (COP23) – Schluss mit dem faulen Zauber – Wir treiben die bösen Geister des Klimawandels aus: Kohle, Erdöl, Atom! 11.11.2017 in Bonn (WCCB)

Bei letzten Aktionskonferenz wurde beschlossen, dass alle Organisationen ausloten, ob es für den 11.11. zu einer gemeinsamen Großaktion kommt. Dies insbesondere auf dem Hintergrund, dass die meisten Organisationen nicht einen gemeinsamen Aufruf mit der MLPD und der Umweltgewerkschaft tragen wollten. Es ist nun auch nicht zu einer gemeinsamen Aktionnsplattform gekommen, weil viele keine auch keine gemeinsame Plattform – insbesondere mit der MLPD – vorstellen können. Dafür waren die Erfahrungen der verschiedenen Organisationen in der Vergangenheit und auch gegenwärtig mit der MLPD zu negativ behaftet.

Wir (siehe bisherige Aufrufunterzeichner) möchten aber an dem Termin 11.11. festhalten und in der alten Tradition des Karnevals am 11.11. um 11.11. Uhr die bösen Geister des Klimawandels: Atom, Erdöl und Kohle auszutreiben. Dabei soll direkt am Konferenzort den dortigen Verhandlern die Notwendigkeit der sofortigen Umsetzung der Klimaziele von Paris und der der Beginn einer weltweiten Klimagerechtigkeit deutlich gemacht werden, damit die Zerstörung von Lebensgrundlagen und die dadurch verursachte Vertreibung von Menschen gestoppt werden. Uns geht es darum, dass unsere Anliegen während der Klimakonferenz unmittelbar am Verhandlungsort den Verhandlern und Weltöffentlichkeit durch ein beeindruckendes Aktionsbild vor Augen geführt wird. Im Gegensatz zur Demonstration am 4.11. wollen wir Einfluss auf die Verhandlungen nehmen und halten die Beschränkung der Forderung nur nach Kohleausstieg für zu einseitig.

Continue reading… →

Am 7. und 14. August findet in Bonn keine sozialrechtliche Beratung statt

Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Kollginnen und Kollegen,
auch wir machen mal Ferien, deshalb findet an den Montagen 7.  und 14. August

keine sozialrechtliche Beratung statt.

Ab dem 21. August findet die Beratung dann wieder wöchentlich Montags von 09.30 – 12.00 Uhr in den Räumen des  Jugendheim Lucky Luke, Buschdorferstr. 19, 53117 Bonn statt.